Startseite

Der SVW startet ins Fußballjahr 2015/2016

geschr.: 26.07.15


Am 18.07.2015 begann für den SVW offiziell die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Auf dem Programm stand direkt das erste Testspiel gegen den FV Bad Klosterlausnitz aus der thüringischen Kreisliga. Erhoffte man sich zuvor, nach der kurzen Sommerpause, eine erste Bestandsaufnahme zu bekommen, zerschlug sich dieser Gedanke direkt vor Spielbeginn wieder. Die Personaldecke war aus den verschiedensten Gründen zu dünn und Trainer Knoll konnte lediglich nur 9 Zeuber und einen Leihspieler vom FVBK auf das Kunstgrün in Klosterlausnitz schicken. Der SVW war mit dieser Situation überfordert und ging 0:9 unter...ein Tag zum vergessen.
Am vergangenen Dienstag und Donnerstag wurde dann auch das erste Mal trainiert. Im Mittelpunkt standen hierbei Lauf- und Technikübungen. In den kommenden Wochen werden die Intensitäten hierfür Stück für Stück erhöht und die ein oder andere Krafteinheit wird noch dazukommen.
Am gestrigen Samstag dann der nächste Test, der SVW reiste nach Jena und stand dort Zwätzen II gegenüber. Ein weiterer Vertreter der thüringischen Kreisliga. Das Spiel endete 3:2 für Blau-Schwarz. Wetterzeube war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und ging folgerichtig schnell mit 2 Toren in Front (Torschützen waren C.Röder und R.Franke). Nach 25 Minuten gab es dann einen kleinen Bruch im Wetterzeuber Spiel, Jena-Zwätzen hatte nun mehr Spielanteile und auch einige gute Torabschlüsse inklusive 3 Alutreffern. Nach dem Seitenwechsel stabilisierte sich das Spiel des SVW wieder und das 3:0 konnte durch A.Karkein nachgelegt werden. In der Schlussphase kam Jena noch durch eine Unachtsamkeit und einen unberechtigten Elfmeter zum 2:3. Im Großen und Ganzen kann man mit diesem Spiel, zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung, sehr zufrieden sein. In der kommenden Woche geht es dann mit zwei intensiven Vorbereitungseinheiten weiter und am Samstag folgt das letzte Testspiel gegen FSV Meuselwitz.
Auch im personellen Bereich hat sich etwas getan, neben Christian Recklies (ohne Verein) verlässt auch Mario Franke (Alter Herren Breitenbach) den Verein. Dem stehen zwei Neuzugänge gegenüber, Silvio Fiedler kehrt zum SVW zurück und auch Thorsten Schlag wird unseren Kader in Zukunft verstärken. Leider gibt es jetzt auch einen Langzeitverletzten zu beklagen. Nachdem bei Steffen Schlag zunächst "nur" ein Muskelfaserriss festgestellt wurde, hat sich diese Diagnose als Falsch erwiesen. Nach 4 Wochen ohne Besserung in Sicht, gab ein erneuter Arztbesuch Aufschluss...Achillessehnenriss rechter Fuß! Steffen wurde Freitag bereits operiert. Ein komplizierter Eingriff der trotz dieser 4 "verschenkten" Wochen erfolgreich gestaltet werden konnte. Wann und ob überhaupt unser Defensivspezialist auf den Rasen zurückkehrt wird der Heilungsprozess zeigen. Der gesamte SVW, vorallem seine Teamkollegen, wünschen Steffen gute Besserung und eine schnellstmögliche Genesung.


Vorbereitung auf die neue zweigleisige Kreisliga

geschr.: 12.07.15

 

Die voreilig präsentierte Kreisliga Staffel 2 der Saison 15/16 war eine Fehlinformation.

Unten jetzt die endgültig feststehende Liga.

Die Vorbereitung zur neu formierten Kreisliga Staffel 2 startet am 18.07.15 mit einem Vorbereitungsspiel gegen den FV Bad Klosterlausnitz. Anstoß wird 15.00 Uhr in Klosterlausnitz sein.

 

In der darauffolgenden Woche, also ab dem 21.07.15, wird man auch das Training wieder aufnehmen.

 

Außerdem sind weitere Vorbereitungsspiele wie folgt terminiert:

 

25.07.15  SV Jena-Zwätzen II (auswärts 15.00 Uhr)

 

01.08.15  FSV Meuselwitz (auswärts 15.00 Uhr)

 

 

Die endgültig feststehende Einteilung unserer Staffel ist links angeheftet und setzt sich wie folgt zusammen:

-Platz 2 bis 9 unserer Staffel 3,

-Platz 5, 8 und 9 der Weißenfelser Staffel 2,

-zwei Absteiger der Burgenlandliga

-und zwei Aufsteiger der Kreisklasse (jeweils erster Platz).

 

Insgesamt muss man sich in 28 Partien beweisen.

Wir werden versuchen, uns mit einer bestmöglichen Vorbereitung gut auf die kommende Saison einzustellen.

 

Erstes Pflichtspiel wird die Pokalbegegnung am 08.08.15 in Rasberg sein.

Das erste Ligaspiel wird dann eine Woche später (15.08.15) zu Hause gegen den VfB Zeitz stattfinden.

 

!! Alle Heimspiele im Jahr 2015 werden in Breitenbach ausgetragen !!

 

Podestplatz, Fairplay-Wertungserster und Torjägerkanone

 

SV Wetterzeube - 1.FC Zeitz II 2:3

geschr.: 29.06.15

 

Am letzten Spieltag in dieser Saison war der Staffelsieger aus Zeitz zu Gast in Wetterzeube.

Das hieß: die beste Offensive gegen die beste Defensive der Liga.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Heimelf mit mehr Zug zum Tor agierte und sich somit die zwingenderen Torchancen erarbeitete. So war es Christian Nötzel (13´) der nach einem Freistoß den Ball zur Führung einschob. Gleicher Spieler hatte wenig später die Chance zum Ausbau des Spielstandes, schob aber den Ball knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei.

Auf der Gegenseite bissen sich die Zeitzer Offensivspieler vorerst noch die Zähne an der heimischen Defensive aus.

In Durchgang zwei sollten unsere Gäste dann mit zunehmender Spielzeit immer stärker werden. Zuvor machte aber Torjäger Nötzel mit einem schönen Kopfball seinen Doppelpack perfekt.

Der eingewechselte Frank Schilling gelang kurz nach dem 2:0 der Anschlußtreffer. Jetzt wachte Zeitz auf und wollte den Ausgleich. Benjamin Siebert nutzte nach 71 Spielminuten eine Unaufmerksamkeit in der Wetterzeuber Hintermannschaft und traf zum 2:2 Gleichstand. Aufgrund der Chancenverteilung in beiden Halbzeiten ein gerechtes Remis. Nur Frank Schilling hatte etwas dagegen und nutzte die sich jetzt abzeichnende schwindende Kondition der Gastgeber und schloss zwei Minuten vor Schluss zum 2:3 Siegtreffer für seine Farben ab. Eine Niederlage, die nichts an der Tabellensituation ändert....was im übrigen auch ein Sieg nicht getan hätte.

Nach dem Spiel wurde dann der Saisonabschluss mit den Fans bis tief in die Nacht gefeiert. Neben reichlich Bier gab es Wildschwein vom Spieß. Vielen Dank an Micha und Nicole, die von früh bis spät Abends am Grill standen.

Wir wünschen Christian Recklies, der zum letzten Mal für den SVW auflief, alles Gute und viel Erfolg für seine neue Tätigkeit als Jugendtrainer in Silbitz. Christian, Du bist immer willkommen. Wir hoffen, Du hattest eine schöne Zeit beim SVW und lässt Dich ab und an mal auf ein kühles Bierchen an der "Elsterkampfbahn" hinreißen.

Des Weiteren beglückwünschen wir unseren Goalgetter Christian Nötzel. Unser Stürmer wurde Torschützenkönig der Kreisliga Staffel 3 im Burgenlandkreis. Christian bekam direkt nach dem Spiel eine symbolische Kanone von seinen Jungs. 

Unser Trainer, Martin Knoll, der die Mannschaft zu Beginn der Saison übernahm, führte seine Mannen gleich in seinem ersten Jahr auf den 3. Platz. Martin, Du machst nen guten Job :-)

Wir möchten uns auch bei unseren Mädels bedanken. Die fleißigen Bienchen haben sich, wie jede Saison, sehr gut um das Wohl aller Sportfreunde gekümmert.

Wir haben jetzt 3 Wochen um zu regenerieren bevor wir uns der Vorbereitung für die neue Saison widmen. 

 

Tore: 1:0 Ch. Nötzel (13´)

         2:0 Ch. Nötzel (55´)

 

SVW: D. Sieler

         T. Struckmann, M. Heidrich, Ch Recklies (R. Hopfe 62´)

         Ch. Köbe, A. Karkein

         T. Kammel, T. Karkein, M. Ölmann (M. Franke 56´)

         Ch. Röder, Ch. Nötzel (R. Franke 82´)

 

hier noch ein paar Infos zur abgelaufenen Saison

 

- der SVW gewinnt die Fairplay-Wertung in dieser Saison (21 gelbe Karten)

- Christian Nötzel wird Torschützenkönig in dieser Saison (27 Tore in 20 Spielen = 1,35 Tore/Spiel)

- Spieler mit den meisten Einsätzen ist Christian Köbe ( 23 von 23, nicht gewertet ist das Spiel gegen

  Kretzschau, welches nicht gespielt wurde)

- Spieler mit den meisten Einsatzminuten ist Marcel Heidrich (1935 Minuten)
- Standartspezialist ist ebenfalls Marcel Heidrich mit 8 Treffern (7 von 7 Strafstöße und einen direkten
  Freistoß)
- der SVW ist das offensiv stärkste Team der Liga (77 Treffer), defensiv nur 3. Platz (24 Gegentore),
  das ist das beste Torverhältnis des SVW seit der Saison 2004/05 (wahrscheinlich noch länger, da keine
  älteren Aufzeichnungen vorhanden sind)
- nach einem 2. Tabellenplatz 12/13 und 3. Platz 13/14 verteidigt man nun seinen Podestplatz

letzte Auswärtshürde erfolgreich überwunden


Heuckewalder SV - SV Wetterzeube 1:3

geschr.: 21.06.15


Es sollte genau das schwere Spiel werden, vor dem Trainer Knoll seine Mannschaft warnte.

Das Heuckewalde Fußball spielen kann, hat man in der Vergangenheit oft gezeigt. Dieses Mal waren die Hausherren dazu noch taktisch hervorragend eingestellt.

In der Offensive liefen die schnellen und laufstarken Schwendel und Teußner unsere Abwehr aggressiv an und dahinter stellte man geschickt die Räume zu. So taten sich unsere Jungs sehr schwer in der Spieleröffnung und hatten ihre liebe Mühe, die schnellen Konter nach eigenem Ballverlust zu unterbinden.

Nach 5 Minuten konnte sich Keeper Sieler das erste Mal auszeichnen und verhinderte einen frühen Rückstand. In der Folge fing man sich und kam nun immer näher vor das gegnerische Gehäuse. Einen ersten Warnschuss von Steffen Schlag "kratzte" ein eigener Mitspieler noch von der Linie bevor dann nach 18 Minuten die ersehnte Führung durch Christian Nötzel fiel. Tobias Karkein schloss vorher aus spitzem Winkel ab bevor unser Torjäger den abgeprallten Ball nur noch einschieben musste.

Wetterzeube danach mit guten Ansätzen, biss sich aber an der heimischen Abwehr meist die Zähne aus.

Dass es immer gefährlich wurde wenn man schnell und über die Außen spielte, bewiesen unsere Jungs in der 32. Spielminute mit einem weiteren Treffer, dem wohl der schönste Spielzug der Partie vorausging.

Rick Hopfe passte zentral zu Andreas Karkein, der dann den gestarteten Ölmann auf dem rechten Flügel sah. Letzterer übte sich dann im Doppelpass mit Nötzel und einer maßgenauen Flanke auf Tobias Karkein, die dieser direkt nahm und zur 2:0-Führung netzte. 

Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, was sich aber zu Anfang des zweiten Durchgangs ändern sollte. Die Hausherren bekamen jetzt mehr Spiellaune und man selber war teilweise völlig von der Rolle. So war es nur eine Frage der Zeit bis zum Anschlußtreffer, der dann auch 7 Minuten nach Wiederanpfiff durch Fobow per Kopf fiel. Der SVW bekam jetzt nur noch wenig Zugriff und konnte sich bei Torhüter Sieler und bei Heuckewalde-Stürmer Teußner bedanken, dass Chancen vergeben, bzw vereitelt wurden.

Nachdem Karkein auf der Gegenseite am Pfosten scheiterte, erlöste Kapitän Kammel seine Mannen eine Viertelstunde vor Schluss und schloss einen Angriff zum 3:1 ab.

Kurz darauf musste Schlag mit einem Muskelfasserriss vom Platz und die Blau-Schwarzen mussten, durch ein erschöpftes Wechselkontingent, das Spiel mit 9 Feldspielern zu Ende spielen, was auch ohne weitere Aufreger gelang. Gute Besserung an dieser Stelle und eine gesunde Rückkehr in die kommende Saisonvorbereitung.

Eine ausgeglichene Partie mit dem besseren Ende für den SVW. Nächste Woche hat man dann den Staffelsieger aus Zeitz zum letzten Heimspiel zu Gast, bevor man gemütlich die Saison ausklingen lässt. Wir erwarten dennoch eine spannende und faire Partie.


Tore: 1:0 Ch. Nötzel (18´)

         2:0 T. Karkein (32´)

         3:0 T. Kammel (75´)


SVW: D. Sieler

         M. Heidrich, Ch. Recklies, R. Hopfe (M. Franke 77´)

         St. Schlag, A. Karkein

         T. Kammel, Ch. Köbe (M. Weihmann 77´), M. Ölmann (Ch. Röder 60´)

         T. Karkein, Ch. Nötzel